Versandkosten

Unsere Artikelpreise verstehen
sich ohne Versandkosten!

Mehr lesen (Lieferzeiten, Zahlungsarten,Versandkosten)

Box

Wichtig

Biozide stets sicher verwenden.
Vor Gebrauch stets Kennzeichnung
und Produktinformation lesen.

LogIn

Hier können Sie sich anmelden.
 Anmelden

Login

Hier stellen wir Ihnen lesenswerte Informationen zu unterschiedlichsten Themen zusammen.

 

Die Agrinova ist Ihr professioneller Partner rund um die Bereiche Haus und Garten (z. B. Schädlingsbekämpfung, Gartenpflege). Wir bieten Ihnen nicht nur besondere Produkte zur Bekämpfung von Schädlingen oder zur Pflanzenpflege, sondern möchten Ihnen ebenfalls als kompetenter Berater zu Ihren Fragen zur Seite stehen. Viele Fragen können wir Ihnen natürlich telefonisch beantworten, es gibt aber Themen die zu umfangreich sind. Zu diesen Themen möchten wir Ihnen hier ausführliche Antwort geben. Diese Rubrik möchten wir in Zukunft stetig erweitern. Viel Spass beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Agrinova-Team!

 

------------------------------------------------------------------------

Was Sie über Kieselgur/Diatomeenerde etc. wissen sollten!

 

Diatomeenerde, Kieselgur, Bergmehl, Infusorienerde, Tripel, Diatomeenperlit: viele unterschiedliche Namen für ein und denselben Rohstoff.

Doch was ist Kieselgur überhaupt? Viele unserer Kunden kontaktieren uns mit immer wiederkehrenden Fragen, worum es sich bei Kieselgur überhaupt handelt. Ist es giftig? Wie wirkt es? Wofür kann man es einsetzen? Und viele Fragen mehr. Dieser Artikel soll sich genauer mit dem Thema Diatomeenerde befassen und speziell deren Einsatz in der Tierhygiene etwas näher beleuchten:

 

 Kieselgur-Infos

------------------------------------------------------------------------

 

Die große Flohkunde - Alles was Sie wissen müssen, um Flöhe erfolgreich zu bekämpfen!

Flöhe sind nicht nur lästig, sie sind auch gefährlich für Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Tiere. Daher ist es enorm wichtig, sich genauer mit Flöhen zu befassen, um einer Flohplage nachhaltig Herr zu werden. Insbesondere ist bei einem Flohbefall, zusätzlich zur direkten Behandlung der Wirtstiere, eine schnelle, gründliche und wiederholte Umgebungsbehandlung von enormer Bedeutung.

Lesen Sie hier was Sie über Flöhe wissen müssen und wie Sie eine Flohplage erfolgreich bekämpfen können:

 

 Floh-Infos

------------------------------------------------------------------------

 

Interessantes über Hühner

 

In Deutschland werden jährlich mehr als 11 Milliarden Eier produziert und auf unterschiedlichste Weisen verarbeitet. Dabei ist das Huhn ein echter Alleskönner und sehr viel klüger als sein Ruf.

Leben Hühner unter Bedingungen, die denen ihrer wilden Vorfahren ähneln, bilden die sozialen Vögel Gruppen, an deren Spitze eine dominante Henne und ein Alpha-Hahn stehen. Der männliche Chef wacht über die Sicherheit des Hühnerhaufens. Taucht eine Gefahr auf, warnt er mit verschiedenen Lauten, je nachdem ob ein Greifvogel über den Himmel zieht oder ob ein Räuber durch die Büsche schleicht. Die Kommunikation unter Hühnern ist enorm vielschichtig, der Austausch findet auf visueller Ebene statt: Bewegungen, Federstellungen, Kamm und Hautlappen unter dem Schnabel fliegen hin und her, inklusiver verschiedener Laute mit spezifischer Bedeutung.

 

Nachfolgend 14 weitere interessante Fakten über das Huhn.

 

1. Können Hühner fliegen?

Ja, obwohl sie Laufvögel sind. Allerdings kommen sie nicht sehr weit. Auf einen Baum aber schaffen es alle.

 

2. Warum schlafen Hühner auf Stangen?

Ihre Vorfahren lebten in Wäldern. Zum Schutz vor Feinden zogen sie sich nachts auf Bäume zurück.

 

3. Warum fallen Hühner im Schlaf nicht von den Stangen?

Ein Greifmechanismus, über die Sehnen gesteuert, hält sie zuverlässig fest.

 

4. Seit wann hält der Mensch Hühner?

Erste Nachweise für domestizierte Hühner finden sich bereits im vierten Jahrtausend vor Christi Geburt in Indien.

 

5. Wie viele Hühner leben in Deutschland?

Es gibt 15,64 Millionen Junghennen unter einem halben Jahr, 47,99 Millionen Legehennen sowie 97,15 Millionen Masthühner und -hähne.

 

6. Wie viele Hühnerrassen gibt es?

In Deutschland waren im vergangenen Jahr 111 Groß-Hühnerrassen und 108 Zwerghuhnrassen erfasst. Beim Wirtschaftsgeflügel gibt es weltweit aktuell etwa 30 Lege-Linien, von denen so gut wie alle auch in Deutschland gehalten werden. Außerdem gibt es hierzulande fünf Linien sogenannter Zweinutzungshühner. Das sind Tiere, die nicht so viele Eier legen, dafür aber leichter Gewicht ansetzen und so für die Eier- wie auch die Fleischproduktion interessant sind.

 

7. Steigt die Anzahl der Rassen weiter?

Sowohl Zuchtunternehmen als auch Geflügelzüchter arbeiten daran.

 

8. Wie viele Eier legt ein Huhn pro Jahr?

Die Wildform unserer Haushühner kam auf acht bis zwölf Eier. Das heutige Wirtschaftsgeflügel schafft pro Jahr 285 bis 310 Eier, bei den Zweinutzungslinien sind es 260 bis 270.

 

9. Wann legt ein Huhn sein Ei?

In den ersten fünf Stunden nach Sonnenaufgang.

 

10. Was für Eierfarben gibt es?

Beim Wirtschaftsgeflügel sind die Eier weiß oder braun. Beim Rassegeflügel können sie auch rosa oder grünlich sein. Eine Besonderheit bieten Hühner der Linie "Sandy": Sie legen cremefarbene Eier.

 

11. Wie lange bleiben Eier frisch?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum beträgt 28 Tage. Auch ungekühlt können sie aber bis zu sechs Wochen haltbar sein. Gekochte Eier sind auch nach drei Monaten noch genießbar.

 

12. Wie gut sehen Hühner?

Sehr gut: Sie müssen ja Feinde wie Greifvögel erkennen. Als einstige Waldbewohner sehen Hühner auch bei Dämmerlicht gut. Künstliche Beleuchtung kann sie dagegen irritieren; flackert das Licht, können sie aggressiv werden. Leuchtröhren sind deshalb für sie problematisch.

 

13. Warum sind Hühner wasserscheu?

Weil ihr Gefieder nicht gut eingefettet ist, können sie ertrinken. Sie sollten deshalb nicht mit Enten gehalten werden.